La tour du Bollwerk

Retour à la vue d’ensemble




Der Bollwerksturm gehörte einst zur mittelalterlichen Befestigung von Heilbronn. Er markierte ursprünglich die nordwestliche Ecke der Stadtmauer. Von dieser Befestigungsanlage sind heute nur noch dieser Turm und der so genannte Götzenturm erhalten. Seinen Namen trägt der Bollwerksturm seit dem Dreißigjährigen Krieg. Er wurde nach dem ”Großen Bollwerk” benannt, das man in der Mitte des 17. Jahrhunderts zur Befestigung der Stadtmauer errichtet hat. . Auch ein berühmter fränkischer Reichsritter saß einmal im Heilbronner Bollwerksturm ein: Götz von Berlichingen. Er wurde vor allem durch das gleichnamige Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe berühmt. Götz von Berlichingen war im Jahr 1519 ein Gefangener des Schwäbischen Bundes. Die Stadt Heilbronn setzte ihn im Bollwerksturm fest. Zumindest für eine Nacht. Denn schon am nächsten Tag durfte er das Gefängnis im Turm gegen eine ”ritterliche Haft” im ”Gasthaus zur Krone” tauschen...

*Ceci est un service gratuit proposé par tomis et la Heilbronn Marketing GmbH. Vous payez uniquement le prix de la communication de votre portable vers le réseau fixe allemand. Les commentaires audio ont une durée de deux à trois minutes. Il n’y a aucun coût supplémentaire.



tomis MP3guide

08
La tour du Bollwerk

tomis HANDYguide

Avec le service Handyguide tomis, vous pouvez également écouter ce fichier audio sur votre téléphone portable à tout moment.*

0049 89210833 888 3 + 08

Avec le soutien de